formatvorlage

Hilfe, meine Formatvorlage fehlt im WordPress – Dashboard

  Du hast gerade ein neues Theme für dein WordPress – Blog ausgewählt und bist überglücklich. Endlich das passende Outfit für deine Nachrichten und Mitteilungen!   Doch dann kommt der große Schreck, wenn du ins Dashboard wechselst, um einen neuen Beitrag zu erstellen … die Formatvorlage ist ja weg, wo ist sie denn hin?   In den Plugins wirst du diese Vorlage nicht finden. Es gibt nur einen Weg! Und der heißt: Design –> Editor –> functions.php suchen und diesen Code einfügen:   add_theme_support( ‘post-formats’, array(‘aside’,’gallery’,’link’,’image’,’quote’,’status’, ‘video’,’audio’,’chat’)); Dazu suchst du am besten via Suchfunktion des Browsers den Ausdruck post-formats und kopierst in eine freie Zeile unterhalb den obigen Code. Vorsicht, … Ganzer Artikel →


Das richtige Theme für dein WordPress-Blog – nicht ganz einfach zu finden

Ich hatte ja sehr für das Yoko-Theme geschwärmt, …und das ist erst ein paar Tage her. Alles lief bestens und ich war so schwer verknallt in das Theme, dass ich es am liebsten nicht mehr hergeben wollte. Aber wie das so ist mit uns WordPress-Newbies, kamen irgendwann beim Basteln am Blog die ersten Schwierigkeiten. Denn da stand etwas von CSS3 Media Queries, ich habe es eigentlich nicht weiter beachtet, erst als ich zum Schreiben vom Laptop zum PC wechselte, kam das große AHA und HALLO! Och nöööööööööööööööööö! Wie sieht denn mein Layout plötzlich in einem Breitbildschirm aus??? Alles total verschoben, statt einer optimalen Sidebar rechts nun zwei schmale aneinandergeklatscht… Hilfe! … Ganzer Artikel →


Das WordPress Theme Grey Opaque war toll – doch das Yoko ist einfach genial

Es ist endlich soweit: Mrs-Eastie hat ihr absolut supergeniales chices Outfit im worldwideweb entdeckt, sich auf den ersten Blick verliebt und es angezogen! Nun kehrt Ruhe ein im Blog – Design! Das war aber auch ein Crux mit der Wahl des richtigen WordPress Themes, es sollte doch einfach nur passen, modern sein, verspielt und verrückt wirken, gestalterisch veränderbar sein … Widgets unterstützen, den Hintergrund austauschen können und ein paar Socialmedia- Funktionen besitzen … seufz und schwitz! Und vor allem sollte es auch für einen WordPress Dummie wie mich ein Leichtes sein, damit zu experimentieren und zu spielen, selbst ohne Codeschnipsel irgendwo einfügen zu müssen, css zu beherrschen oder php- gewandt … Ganzer Artikel →


Floating Social Media Icons Powered by Acurax Blog Designing Company
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestCheck Our Feed